Gottesdienst

Requiem für Benedikt XVI.

Pfarrverband Eichendorf am 04.01.2023

P1190730 Foto: Lukas Salzberger

Am Mittwoch, 4. Januar zelebrierte Pater Joshy Kanjirathamkunnel mit Pater Robert Kennedy Philominraj ein feierliches Requiem in Gedenken an den verstorbenen Papst em. Benedikt XVI. in der Eichendorfer Pfarrkirche St. Martin. Eine große Trauergemeinde nahm an dem Requiem und der vorherigen Rosenkranzandacht teil.

Nach­dem Pater Robert das Evan­ge­li­um vom guten Hir­ten vor­ge­tra­gen hat­te, las Gemein­de­re­fe­ren­tin Ger­traud Dick­gie­ßer Stel­len aus dem geist­li­chen Tes­ta­ment Bene­dikts XVI. vor. Der Ver­stor­be­ne hat­te die­ses im August 2006, also zu Beginn sei­nes Pon­ti­fi­kats ver­fasst und es wur­de kurz nach sei­nem Tod vom Vati­kan ver­öf­fent­licht.
In die­sem Tes­ta­ment dankt der ehe­ma­li­ge Papst Gott und allen Ver­wand­ten und Freun­den, die ihn auf sei­nem Lebens­weg beglei­tet haben. Dabei spricht er vor allem sei­nen deut­schen Lands­leu­ten Dank und Ermu­ti­gung aus.

Den Men­schen mei­ner Hei­mat dan­ke ich dafür, daß ich bei ihnen immer wie­der die Schön­heit des Glau­bens erle­ben durf­te. Ich bete dar­um, daß unser Land ein Land des Glau­bens bleibt und bit­te Euch, lie­be Lands­leu­te: Laßt euch nicht vom Glau­ben abbringen.”

Papst Benedikt XVI. (2006)

Außer­dem ent­schul­digt sich Bene­dikt bei allen, denen er irgend­wie Unrecht getan hat. Am Ende sei­nes geist­li­chen Ver­mächt­nis­ses bit­tet der Ver­stor­be­ne alle Gläu­bi­gen um das Gebet für ihn, damit der Herr ihn trotz all [sei­ner] Sün­den und Unzu­läng­lich­kei­ten in die ewi­gen Woh­nun­gen einlasse.”

Wer glaubt, ist nie allein

Der Musi­ka­li­sche Ver­ein Eichen­dorf umrahm­te den Trau­er­got­tes­dienst musi­ka­lisch mit der Vater­un­ser-Mes­se und wei­te­ren Lie­dern. Mit ver­schie­de­nen Gesän­gen fass­te der Chor dabei das theo­lo­gi­sche Pro­gramm des ver­stor­be­nen Paps­tes zusam­men. So wur­de bei­spiels­wei­se das Lied Wer glaubt ist nie allein” gesun­gen, das extra für den Besuch Bene­dikts XVI. in Bay­ern im Jahr 2006 kom­po­niert wor­den war. Außer­dem beton­te der ehe­ma­li­ge Papst immer wie­der wäh­rend sei­nes gesam­ten Pon­ti­fi­kats: Gott ist die Lie­be”, nicht zuletzt in sei­ner ers­ten Enzy­kli­ka Deus cari­tas est”. In einem gleich­na­mi­gen Lied besang der Musi­ka­li­sche Ver­ein die gött­li­che Liebe. 

Der Gemein­de­ge­sang Jesus lebt, mit ihm auch ich” brach­te abschlie­ßend die christ­li­che Auf­er­ste­hungs­hoff­nung, die Bene­dikt XVI. Zeit sei­nes Lebens bezeugt hat­te, zum Aus­druck. Die­sem auf­er­stan­de­nen Jesus ver­trau­te die Trau­er­ge­mein­de ihre Gebe­te für den ver­stor­be­nen Papst em. Bene­dikt XVI. an.

P1190738 Foto: Lukas Salzberger

Weitere Nachrichten

Lichtmess Ki Ga
Ehe Familie Kinder
01.02.2023

"Jesus unser Licht ist da!" – Mariä Lichtmess im Kinderland

„Freude wird uns Jesus bringen! Jesus unser Licht ist da!“, so hörte man an den Tagen um Maria Lichtmess…

Sei mutig und stark
Gottesdienst
30.01.2023

#einfachbeten - Gebetsauszeit der Firmlinge

#einfachbeten - Beten ohne Regeln - frei raus - ganz einfach Die Firmlinge und ihre Familien waren zu einer…

2019 Bistum und Pfarreien Papst Benedikt XVI Lebenslauf
Weltkirche
31.12.2022

Trauer um Benedikt XVI.

Die Kirche trauert um den emeritierten Papst Benedikt XVI. Der gebürtige Oberbayer starb am 31. Dezember 2022…

Benedikt 241016
Weltkirche
03.01.2023

Papst Benedikt XVI. – mein Lehrer und Wegbegleiter

Prof. Dr. Manuel Schlögl war von 2007-2009 Kaplan im Pfarrverband Eichendorf und ist nun Professor für…